Telecom Italia will Mobilfunktochter TIM zurückkaufen

7. Dezember 2004, 10:14
posten

Verhandlungen zwischen Pirelli und Benetton über Kapitalaufstockung

Die Mehrheitsaktionäre der Telecom Italia, Pirelli und Benetton, verhandeln über eine Kapitalaufstockung der TI-Mutter Olimpia. Ziel ist die vollständige Übernahme der Mobilfunktochter Telecom Italia Mobile (TIM) durch die TI, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" in ihrer Mittwoch-Ausgabe. Die Kapitalaufstockung könnte 2 Mrd. Euro betragen.

Aufruhr an der Börse

Die Gerüchte über die Verschmelzung der beiden Gesellschaften sorgten diese Woche für Aufruhr an der Mailänder Börse. Bereits im Vorjahr hatte TI-Chef Marco Tronchetti Provera eine radikale Vereinfachung des komplizierten und verschachtelten Systems durchgeführt, mit dem sein Reifenkonzern Pirelli die Telecom Italia kontrollierte. Jetzt soll ein weiterer Schritt zur Vereinfachung der Konzernstruktur unternommen werden, mit der Pirelli und die Modegruppe Benetton den italienischen Telecom-Konzern kontrollieren. Derzeit besitzt Pirelli 51 Prozent und Benetton 17 Prozent der Finanzholding Olimpia, die ihrerseits 17 Prozent an der Telecom Italia kontrolliert.

Mit der Verschmelzung soll die als zu lang empfundene Kontrollkette Pirelli-Olimpia-TI-TIM verkürzt werden. Außerdem könnte TI nach der Fusion ihre Schulden in der Größenordnung von 31,4 Mrd. Euro mit dem Cash-Flow der schuldenfreien Mobilfunktochter TIM kompensieren. Aus der Fusion soll eine Gruppe mit einem Marktwert von etwa 80 Mrd. Euro entstehen. Dieser könnte nur schwer übernommen werde.(APA)

Share if you care.