Erster englischsprachiger TV-Sender für Moslems startet bald in USA

7. Dezember 2004, 14:16
posten

"Bridges TV" soll Image verbessern helfen

In den USA und Kanada soll in Kürze der erste englischsprachige Fernsehsender starten, der sich speziell an moslemische Zuschauer richtet. "Bridges TV" solle das Image der Moslems in den Vereinigten Staaten verbessern helfen, sagte der Gründer des in Buffalo im US-Bundesstaat New York ansässigen Kanals, Muzzammil Hassan, am Dienstag (Ortszeit).

Er solle eine Brücke zwischen amerikanischen Moslems und Amerika herstellen. Hassan, ein aus Pakistan stammender und in den USA lebender Bankier, berief sich auf Marktanalysen, die zeigten, dass die bisher in den USA zu empfangenden ausländischen Kanäle den Sorgen der Moslems im Land nicht ausreichend Rechnung trügen.

Breite Programmpalette

Der Sender soll laut Hassan eine breite Programmpalette von Spielfilmen über Nachrichten bis zu Unterhaltung bieten. Auch religiöse Programme sollen ausgestrahlt werden. "Bridges TV" soll demnach über Kabel und Satellit von rund 22 Millionen Menschen vor allem in der Region um Detroit im US-Bundesstaat Michigan zu empfangen sein, wo eine große moslemische Gemeinde lebt.

Insgesamt leben in den USA rund sieben Millionen Moslems. Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage haben die meisten Menschen in den USA ein grobes, stark negatives Bild vom Islam. (APA/AFP)

Share if you care.