Kwasniewski: Jeder Verlängerung der Krise ein Risiko

2. Dezember 2004, 08:19
1 Posting

Vor Beginn der Vermittlungsgespräche mahnt polnischer Präsident erneut zu rascher Lösung

Kiew - Der polnische Präsident Aleksander Kwasniewski hat zu einer raschen Lösung der politischen Krise in der Ukraine aufgerufen. Jede Verlängerung der Krise um die umstrittene Präsidentschaftswahl bedeute ein Risiko, sagte Kwasniewski am Mittwoch vor dem Beginn erneuter Vermittlungsgespräche in Kiew.

Gemeinsam mit dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana und dem litauischen Präsidenten Valdas Adamkus wollte Kwasniewski erneut Gespräche mit Oppositionsführer Viktor Juschtschenko, mit Regierungschef Viktor Janukowitsch und mit dem scheidenden Präsidenten Leonid Kutschma führen. Die Opposition hatte am Dienstag die Verhandlungen mit der Staatsmacht über einen Ausweg aus der Krise um die Präsidentschaftswahl abgebrochen.

Regierungschef Janukowitsch war von der staatlichen Wahlkommission in der vergangenen Woche zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt worden. Wahlbeobachter und die Opposition um Juschtschenko sprachen von verbreitetem Betrug bei der Stichwahl. Juschtschenko und die EU fordern eine Wiederholung der zweiten Wahlrunde. Janukowitsch hat dies bisher abgelehnt. (APA)

Share if you care.