Dicom schloss TopCall-Übernahme ab

16. Dezember 2004, 13:51
posten

Dicom schloss TopCall-Übernahme ab - "Zukunft des Standorts Wien gesichert"

Wien - Die Übernahme der börsennotierten TopCall durch die Dicom-Gruppe ist abgeschlossen. Mit Ablauf der gesetzlichen Nachfrist von zehn Börsentagen hält die britische Dicom Group mehr als 91 Prozent an dem Wiener Technologie-Firma, teilte TopCall heute, Mittwoch, ad hoc mit.

Bis gestern, Dienstag, konnten TopCall-Aktionäre ihre Aktien zum Angebotspreis von 4,28 Euro pro Stück einliefern. Die erforderliche Mehrheit von 75 Prozent war bereits mit Ablauf des Übernahmeangebots am 12. November überschritten worden.

TopCall werde künftig als Geschäftseinheit innerhalb der Dicom Group weiterbestehen. Wie es in der Ad hoc-Information weiter hieß, sei auch die Zukunft des Standorts Wien gesichert. "Wien wird zur europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrale der Dicom Group ausgebaut", so TopCall-Chef Herbert Blieberger.

Wegen des nunmehr geringen Streubesitzes wechselt die TopCall-Aktie mit dem heutigem Tag (1. Dezember) vom Prime Market in den Standard Market Auction der Wiener Börse.(APA)

Share if you care.