GM kündigt über 1.000 Beschäftigte in Werk in New Jersey

16. Dezember 2004, 14:12
posten

Wegen schlechter Absatzzahlen für die Modelle Chevrolet Blazer und GMC Jimmy

Trenton/USA - Der US-Automobilkonzern General Motors (GM) wird mehr als 1.000 Arbeiter in seinem Werk in Linden im Staat New Jersey kündigen. Als Grund wurden schlechte Absatzzahlen für die Modelle Chevrolet Blazer und GMC Jimmy genannt, die in dem Werk produziert werden. Die Kündigungen waren bereits für den kommenden Sommer geplant und werden nun auf Jahresbeginn vorgezogen.

GM müsse wie alle Unternehmen den Gesetzen des Marktes gehorchen, und für die in Linden gebauten Modelle gebe es keinen Markt mehr, sagte GM-Sprecher Dan Flores am Dienstag.

Auch in Europa ist GM auf Sparkurs und will bei seinen Töchtern die Personalkosten jährlich um 500 Mio. Euro senken. Dazu sollen bei Opel, Saab und Vauxhall insgesamt 12.000 Stellen gestrichen werden. 10.000 Stellen sind allein bei Opel bedroht.(APA/AP)

Share if you care.