Umsatzblüte der britischen Musikindustrie

6. Dezember 2004, 21:36
3 Postings

Didos "Life For Rent" an der Spitze der Charts

Frankfurt/New York - Die britische Musikindustrie freut sich über einen Umsatzrekord: 237 Millionen Tonträger gingen bis Ende September über den Ladentisch, meldet der "Hollywood Reporter". Britische Plattenfirmen stellten in ihrem Quartalsbericht einen Anstieg von 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr fest.

Didos Album "Life For Rent" führt die Spitze der meistgekauften Tonträger an, gefolgt von Will Youngs "Friday's Child" und "Elephunk" von den US-Rappern Black Eyed Peas. Newcomerin Katie Melua konnte mit ihrem Debütalbum "Call Off The Search" den vierten Platz erobern und Stars wie Michael Jackson, R.E.M. und Norah Jones auf die hinteren Ränge verweisen. (APA/AP)

Share if you care.