"Blitzschnelle Freiheit" gegen Taliban und El Kaida

8. Dezember 2004, 20:07
4 Postings

Winteroffensive der US-Armee soll Weg zu Parlamentswahl im April ebnen

Kabul - Die US-geführten Koalitionstruppen in Afghanistan haben eine landesweite Winteroffensive gegen die radikalislamischen Taliban und das Terrornetz Al Kaida angekündigt. Ein US-Armeesprecher sagte am Montag in Kabul, mit der Operation "Lightning Freedom" (blitzschnelle Freiheit) sollten der Weg zu der im April geplanten Parlamentswahl geebnet und der Druck auf Taliban und Al Kaida erhöht werden. Angaben zum Beginn der Offensive oder zur Zahl der dann eingesetzten Soldaten machte der Sprecher nicht.

Unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen wird an diesem Dienstag in Kabul Übergangspräsident Hamid Karzai als erster frei gewählter Präsident Afghanistans vereidigt. Zu der feierlichen Zeremonie zwei Monate nach der Wahl wurde unter anderem US-Vizepräsident Dick Cheney erwartet. Ein Sprecher der US-Streitkräfte sagte am Montag, man sei auf jedes mögliche Szenario vorbereitet. Schnelle Eingreiftruppen würden am Boden und in der Luft bereit gehalten.

Karzai hatte die erste freie Präsidentenwahl in der Geschichte des Landes am 9. Oktober klar gewonnen. Er ist bereits seit dem Sturz der Taliban vor drei Jahren Übergangspräsident Afghanistans.

Die USA hatten den Taliban in der vergangenen Woche ein Ende der Verfolgung durch die US-Streitkräfte zugesichert, sollten die Rebellen ihre Waffen niederlegen. Die Taliban hatten das Angebot unverzüglich abgelehnt und erklärt, der Jihad (Heilige Krieg) werde bis zum letzten US-Soldaten in Afghanistan fortgesetzt. (APA/dpa)

Share if you care.