"Du musst ein Engel sein!"

6. Dezember 2004, 21:36
4 Postings

Das gute alte Kunstkollektiv Laibach interpretiert Drafi Deutschers "Mama Leone"

Gerade haben sie auf ihrem Best-of-Album "Anthems" einen der härtesten deutschen Schlager aller Zeiten zu einer grausam dunklen, poststalinistischen slowenischen Hymne umgedeutet.

Das gute alte Kunstkollektiv Laibach interpretiert unter Mitwirkung von Slavko Arsenik Jr., dem Sohn des einstigen Chefs der Original Oberkrainer, mit deren infernalisch laut abgespielter Musik Laibach früher gern zum Entsetzen des Publikums Konzerte einleiteten, Drafi Deutschers "Mama Leone".

Das ist ein ebenso selten dummes wie stimmiges Bubenstück. Dargebracht von einer Band, die uns schon seit den 80er-Jahren mit ihrer martialischen Neu- und Umdeutung totalitärer Symbole an der Nase herumführt. Bloß die heute etwas antiquiert wirkenden Techno-Stumpfbeats stören dabei. (schach/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1. 12. 2004)

Fr., 3. 12., Arena, 1030 Wien, Baumgasse 80

Mo., 6. 12., Posthof, 4020 Linz, Posthofstr. 43, (0732) 78 18 00

Jeweils 20.00
Share if you care.