Wiener Kabarettbühnen im Dilemma

4. Dezember 2004, 10:25
posten

Sponsoren-Mittel trafen teilweise noch immer nicht ein

Wien - Anfang November beklagten mehrere Wiener Kabarettbühnen, dass sie die für 1. Oktober zugesagten Sponsorgelder der Fernwärme Wien nicht erhalten hätten. Das städtische Unternehmen beteuerte damals, die vereinbarten 185.000 Euro überwiesen zu haben - der für die Verteilung zuständigen Theatermanagement- und Marketinggesellschaft (TMM).

Doch die Mittel trafen teilweise noch immer nicht ein: Das Kabarett Niedermair wartet auf 15.000 Euro. Und die finanzielle Situation des Theaters im Alsergrund, das bereits 18.000 Euro erhalten hätte sollen, sei nun "so schlecht, dass wir die Fixkosten nicht mehr decken können und die Bühne schließen müssen, sollten die Sponsorgelder nicht umgehend überwiesen werden". Daher sei u. a. die Josef-Hader-Premiere (am 8. Dezember) von der Absage bedroht. TMM-Geschäftsführer Michael Ott war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (trenk/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 1. 12. 2004)

Share if you care.