Wertkartenanbieter Paysafecard mit 2 Mio. Transaktionen monatlich

7. Dezember 2004, 10:15
posten

Überwiegender Teil der Transaktionen unter 50 Euro pro Kauf

Paysafecard, österreichischer Anbieter von Wertkarten für anonyme Bezahlung im Internet, verzeichnet vier Jahre nach dem Start monatlich zwei Mio. Transaktionen. Eine Verdopplung gegenüber dem März des heurigen Jahres und eine Verdreifachung gegenüber dem Jahresende 2003, sagte Paysafecard-Chef Michael Müller am Dienstag zur APA. Mittlerweile habe man 7.000 Vertriebsstellen in Österreich und Deutschland, rund 2.000 Anbieter würden die Bezahlung mit der Karte akzeptieren. Seit kurzem kann die Wertkarte auch über das Internet erworben und über Electronic Banking bezahlt werden.

Zehn Vollzeitkräfte

Das Unternehmen hat zehn Vollzeitkräfte, den Umsatz wollte Müller nicht beziffern. Die überwiegende Zahl der Transaktionen bewege sich im Bereich von unter 50 Euro je Transaktion. Dass mit der anonymen Zahlungslösung in erster Linie Erotikangebote beglichen werden, glaubt Müller nicht. Dieses Angebot werde "medial überbewertet", außerdem seien Anbieter von Sexhotlines daran interessiert, "den Kunden möglichst lange an der Strippe zu halten", und dafür sei eine Wertkartenlösung nur bedingt geeignet.

Hauptaktionäre der Paysafecard.com Wertkarten AG sind die Androsch Privatstiftung, die Dörflinger Privatstiftung und die BAWAG. (APA)

Share if you care.