Psoriasin schützt gegen E. coli

1. Dezember 2004, 13:46
posten

Bakterium wird durch Protein abgetötet

Kiel - Wissenschafter der Christian-Albrechts-Universität haben erforscht, wie sich die Haut an den Fingerspitzen gegen E. coli schützt. Die Haut gibt mit Psoriasin ein Protein ab, das mehrere Stämme der Bakterie dadurch abtötet, dass es ihr das lebensnotwendige Zink nimmt. Die meisten E. coli Stämme sind harmlos und leben im Darm. Einige wie O157 können jedoch zu einer Lebensmittelvergiftung mit tödlichem Ausgang führen. Die Ergebnisse der Studie wurden in Nature Immunology veröffentlicht.

Die Forscher analysierten das Wasser, mit dem die Teilnehmer ihre Hände sowie andere Teile des Körpers gewaschen hatten und Hautproben von verschiedenen Bereichen des Körpers. Es konnten keine lebenden Spuren bestimmter E. coli Stämme auf der Haut und im Wasser nachgewiesen werden. Der Nachweis gelang auch unter Bedingungen nicht, wenn den Teilnehmern heiß war und sie schwitzten. (pte)

Share if you care.