Finale im Machtkampf um polnischen Mobilfunker PTC

7. Dezember 2004, 10:11
posten

Gerichtsentscheidung in Wien für Freitag erwartet - Deutsche Telekom ringt um Aktienmehrheit

Ein seit Jahren laufendes Schiedsgerichtsverfahren über die Machtverhältnisse beim polnischen Mobilfunkunternehmen PTC wird voraussichtlich am Freitag zu Ende gehen. Aus Branchenkreisen verlautete am Dienstag, die beteiligten Firmen Deutsche Telekom, Elektrim und Vivendi Universal bekämen die Gerichtsentscheidung dann zugestellt.

"Alle Beteiligten haben Post bekommen"

"Alle Beteiligten haben Post bekommen. In dem Brief steht, dass uns die Entscheidung des Gerichts am Freitag zugeht", hieß es in den mit der Situation vertrauten Kreisen. Die Telekom und Elektrim lehnten einen Kommentar dazu ab. Seit Jahren streiten die Telekom, der polnische Versorger Elektrim und der französische Mischkonzern Vivendi um die Macht bei dem hochprofitablen Mobilfunkanbieter PTC. Das von den Konzernen angerufene Schiedsgericht in Wien untersucht insbesondere, ob die Übertragung von PTC-Anteilen von Elektrim an eine gemeinsame Tochter mit Vivendi rechtmäßig war.

Verstoß gegen Gesellschaftervereinbarung

Nach Ansicht der Telekom verstößt diese Aktien-Übertragung gegen eine Gesellschaftervereinbarung. Sollte die Telekom in dem Schiedsgerichtsverfahren gewinnen, könnte sie die Mehrheit bei PTC übernehmen. Derzeit kontrolliert die Telekom 49 Prozent an dem größten Mobilfunknetzbetreiber in Polen. 51 Prozent an PTC hält ein mehrheitlich von Vivendi beherrschtes Gemeinschaftsunternehmen mit Elektrim. Die Telekom versucht seit Jahren erfolglos, die Macht bei PTC zu übernehmen, um den Anbieter vollständig konsolidieren zu können. Zuletzt hatte der Bonner Konzern Vivendi und Elektrim für die Übernahme ihrer Anteile 1,3 Mrd. Euro geboten. Vor allem die Gläubiger von Elektrim blockierten bisher den Verkauf der PTC-Anteile an die Telekom.(APA/Reuters)

Share if you care.