Mindestens sieben Tote bei Autobombenanschlag

3. Dezember 2004, 08:25
1 Posting

Attentat auf Zivilisten in Einkaufsviertel

Baiji - Bei einem Autobombenanschlag im irakischen Baiji sind am Dienstag Ärzten zufolge mindestens sieben Zivilisten getötet und weitere 18 verletzt worden, darunter ein Kind. Die US-Armee teilte mit, auch zwei US-Soldaten hätten Verletzungen erlitten. Ein Augenzeuge berichtete, der Anschlag sei in einem gut besuchten Einkaufsviertel in der 180 Kilometer nördlich von Bagdad gelegenen Stadt verübt worden.

Bei einem weiteren Anschlag in Baiji habe ein Aufständischer eine Granate auf einen Panzer der US-Armee gefeuert. Dabei wurde ein Soldat verletzt, wie das US-Militär mitteilte. Die US-Armee hatte Teile der Öl-Stadt Baiji vor zwei Wochen gestürmt. Sie verfolgten Rebellen, die sich dort nach der Einnahme der Widerstandshochburg Falluja durch das US-Militär verschanzt hatten. Daraufhin ist es immer dort wieder zu Zusammenstößen zwischen den Rebellen und der US-Armee gekommen. (APA/Reuters)

Share if you care.