Heuschrecken-Alarm auf Kanaren aufgehoben

10. Dezember 2004, 18:41
3 Postings

Die Tiere auf den Inseln sind verendet - in Afrika nimmt die Plage ihren Lauf

Las Palmas/Lissabon - Die Behörden auf den Kanarischen Inseln haben den seit dem Wochenende geltenden Heuschrecken-Alarm aufgehoben. Es seien in den vergangenen Tagen keine neuen Insektenschwärme mehr aus Afrika auf die Inselgruppe gekommen, teilte die Regierung der autonomen spanischen Region der Kanaren nach Rundfunkberichten vom Donnerstag mit. Die Heuschrecken auf Lanzarote und Fuerteventura seien verendeten. In Portugal vernichteten Regenfälle und Stürme die Schwärme, die sich in der Urlauberregion Algarve niedergelassen hatten. In Ägypten hält die Heuschreckenplage dagegen noch an.

Die Kairoer Tageszeitung "Al-Wafd" berichtete am Donnerstag, Bauern in den Provinzen nördlich und südlich der Hauptstadt kämpften immer noch gegen Heuschrecken-Invasionen. Die Landwirte aus Al-Ajat und Al-Badraschin erklärten, sie hätten mit brennenden Autoreifen und anderen primitiven Mitteln versucht, die Insekten zu vertreiben, die sich über ihre Weißkohl- und Kartoffelfelder hergemacht hätten, leider ohne Erfolg. Die Schwärme auf den Kanaren waren in den vergangenen Tagen offiziell als Plage eingestuft worden, was einen Alarmzustand zur Folge hatte. (APA)

Share if you care.