Berlusconis Sohn dementiert Pläne zu Ausstieg aus Mediaset

1. Dezember 2004, 16:01
posten

Medienunternehmer Berlusconi kontrolliert einen 50,9-Prozent-Anteil an Mediaset

Werbegesellschaft schreibt Rekordgewinne

Der Vizepräsident der italienischen TV-Holding Fininvest, Piersilvio Berlusconi, hat Gerüchte dementiert, nach denen sich die Familie Berlusconi vom Fernsehgeschäft trennen wolle. "Diese Gerüchte sind total fundamentlos. Wir wollen so weiterarbeiten wie bisher", so Berlusconi junior, Sohn des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi, im Interview mit dem Nachrichtensender TG 5.

Der Medienunternehmer Berlusconi kontrolliert über Fininvest einen 50,9-Prozent-Anteil an Mediaset, Italiens größte Medien-Privatgruppe und Besitzerin von drei landesweiten TV-Kanälen. Mediaset meldete in den ersten drei Quartalen 2004 Rekordgewinne. Die Gewinne kletterten um 60,9 Prozent auf 722,5 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 2,4 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen mit.

Auch das Werbegeschäft boomt. Bis Jahresende rechnet die von Fininvest kontrollierte Werbegesellschaft Publitalia mit einem neunprozentigen Wachstum in Italien auf über zwei Milliarden Euro Umsatz und mit einem Plus von 20 Prozent in Spanien. Es handle sich um das beste Ergebnis in der 20-jährigen Geschichte der Gesellschaft, teilte Mediaset mit. (APA)

Share if you care.