Niederlage für Michael Jackson

1. Dezember 2004, 18:51
posten

Richter weist Untersuchungsantrag zurück - Kläger muss nicht erneut psychologisch untersucht werden

Im Prozess gegen Popstar Michael Jackson wegen Kindesmissbrauchs in Kalifornien muss sich der jugendliche Kläger nicht einer neuen psychologischen Untersuchung unterziehen. Nach US- Medienberichten vom Montag lehnte Richter Rodney Melville am Superior Court in Santa Maria einen entsprechenden Antrag ab. Jacksons Verteidiger wollten den Buben und seine Familie durch einen von ihnen ausgesuchten Psychologen befragen und untersuchen lassen. Der Sänger wohnte der Anhörung am Montag nicht bei.

Der Popstar war vor einem Jahr festgenommen worden, weil er sich im Frühjahr 2003 mehrfach an einem damals zwölfjährigen Jungen vergangen haben soll. Jackson hat sich für nicht schuldig erklärt. Er muss sich unter anderem des Kindesmissbrauchs und der Verschwörung zur Kindesentführung verantworten. Der eigentliche Prozess soll am 31. Jänner beginnen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Jackson

Share if you care.