Homosexuellen-Ehe: Oberstes Gericht lehnt Klage ab

3. Dezember 2004, 07:02
4 Postings

Konservative Gruppen mit Antrag gegen Regelung in Massachussetts erfolglos

Washington - Das Oberste Gericht der USA hat es abgelehnt, sich mit einer Klage gegen die Zulassung der Homo-Ehe im US-Bundesstaat Massachusetts zu befassen. Eine Begründung für seine Entscheidung nannte der Supreme Court am Montag in Washington nicht. In Massachusetts ist als einzigem der 50 US-Bundesstaaten die Ehe unter gleichgeschlechtlichen Partnern seit Mai erlaubt. Dies wollten konservative Gruppen mit der Klage rückgängig machen.

In elf anderen Bundesstaaten hatte sich in parallel zu Präsidentenwahl am 2. November abgehaltenen Referenden die Mehrheit gegen die Zulassung der Homo-Ehe ausgesprochen. Präsident George W. Bush setzt sich dafür ein, dass die gleichgeschlechtliche Ehe landesweit per Verfassung verboten wird. Dazu bedarf es allerdings einer Zweidrittelmehrheit in beiden Kammern des Kongresses. Ein erster Vorstoß für die Verfassungsänderung war in den Monaten vor der Präsidentenwahl gescheitert. (APA)

Share if you care.