Hagara und die schwedische Chance

7. Dezember 2004, 10:52
3 Postings

32. America's Cup lockt den Goldsegler nicht nur mit Geld, doch die Pläne für Peking 2008 könnten durch einen Einsatz gekreuzt werden

Wien - Woran denkt der doppelte Segelolympiasieger Roman Hagara, wenn er zwecks Konditionsschub durchs spätherbstliche Wien joggt oder langsam weniger werdende PR-Termine im Gefolge der Goldspiele von Athen wahrnimmt? Ans Wasser natürlich. In letzter Zeit ist es das Mittelmeer vor Valencia, das der Tornado-Olympionike plätschern hört. In diesen Gewässern wird 2007 der 32. America's Cup entschieden, und der 38-Jährige wäre da gerne Teil der "Formel 1 des Segelns".

Die Chance lebt, auch wenn es kein Platz auf der deutschen BMW Oracle wird, auf der Hagara und Tornado-Partner Hans Peter Steinacher zu Gast waren, als das deutsche Syndikat im September vor Marseille im so genannten Louis Vuitton Act 1 vor Marseille für die Herausforderung von Titelverteidiger Team Alinghi aus der Schweiz übte.

Hagaras beste Option heißt Victory Challenge, ein schwedisches Syndikat, das sich zum zweiten Mal nach 2003 in die Materialschlacht um die älteste Segeltrophäe wirft. "Wir haben den Kontakt über unseren argentinischen Trainingspartner Santiago Lange, der bei den Schweden im Design mitarbeitet", sagt Hagara.

Victory Challenge wird Anfang Dezember als Herausforderer nennen, dann folgen intensive Jahre der Vorbereitung unter Skipper Mats Johansson. Für die 17-köpfige Boots-crew der schwedischen Yacht Orm (SWE 73) kämen Hagara und Steinacher normalerweise kaum infrage: "Da werden eher Hundert-Kilo-Brocken gebraucht." Allerdings könnte man zur Afterguard aus Skipper, Steuermann, Taktiker und Stratege zählen. "Wir könnten aber auch unser Know-how in Materialentwicklung aus dem olympischen Segeln einbringen."

Hagaras Problem: Die mit bis zu 150.000 Euro pro Jahr dotierte Crew-Mitgliedschaft bedeutet rund 200 Tage Einsatz. "Und unser Focus liegt weiter auf dem Tornado mit Blick auf die Olympischen Spiele 2008. Da wollen wir unser drittes Gold." Der Spagat zwischen Valencia und Peking wird schwierig. (DER STANDARD, Printausgabe 30. November 2004, lü)

  • Die Victory Challenge in Aktion.

    Die Victory Challenge in Aktion.

Share if you care.