Austria-Spion sieht Vorteile für Violett

1. Dezember 2004, 22:35
4 Postings

Kern: "Haben mehr Spielwitz" - Vorsicht vor groß gewachsener Brügge-Offensive, Antreiber Simons und Linksverteidiger Van der Heyden

Wien - Austria-Wien-Spion und -Scout Manfred Kern ortet vor dem UEFA-Cup-Schlüsselspiel am Mittwoch im Happel-Stadion gegen Club Brügge leichte spielerische Vorteile für die Wiener. "Wir haben mit Vachousek, Vastic und Sionko die technisch besseren Einzelspieler, verfügen über mehr Spielwitz", so Kern, der den aktuellen belgischen Tabellenführer in den UEFA-Cup-Partien zu Hause gegen FC Utrecht (1:0) sowie auswärts gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk (2:3) unter die Lupe genommen hat.

Die Schlüsselspieler des zwölffachen belgischen Meisters und neunfachen Cupsiegers sind die drei groß gewachsenen Offensivkräfte Balaban (links), Lange (zentral) und Verheyen (rechts), der unermüdliche Mittelfeld-Antreiber Simons sowie der herausragende Linksverteidiger Van der Heyden. "Ich habe selten einen so starken linken Verteidiger gesehen", berichtet Kern über jenen Mann, der Brügge im Sommer 2005 Richtung VfL Wolfsburg verlassen wird und im Sommer 2004 auch auf der Wunschliste der Austria gestanden war.

"Extrem viel Körpereinsatz

Das große Plus des überlegenen Leaders der belgischen Jupiler League (14 Spiele - 12 Siege, 2 Remis, 36:5 Tore), der zumeist mit einem 4-3-3-System spielt, ist laut Kern die Kampfkraft. "Sie spielen mit extrem viel Körpereinsatz, sind eine kompakte, routinierte und sehr geschlossene Einheit. Die Frage wird sein, wie wir mit dieser robusten Spielweise zurecht kommen." Der Austria-Informant erwartet ein Geduldspiel. "Torfestival wird es wohl keines werden, dafür geht es für beide Teams einfach um zu viel. Entscheidend wird sein, welches Team die Mehrfachbelastungen besser übertauchen kann. Die Tagesverfassung wird entscheiden."

Ähnlich wie die Austria beim 1:0 über Saragossa hat sich auch Brügge beim 1:0 gegen Utrecht (Tor: Lange) als Meister der Effizienz präsentiert - Kern: "Eine Chance, ein Tor." Austrias belgischer Teamverteidiger Didier Dheedene warnt vor allem vor Balaban: "Der braucht nur eine halbe Chance für ein Tor." Dass sich Brügge im Happel-Stadion lediglich aufs Kontern verlegen wird, glaubt Kern nicht: "Auch Brügge braucht wie die Austria die Punkte."(APA)

Share if you care.