Verletzten Biker in Griechenland

1. Dezember 2004, 20:05
1 Posting

Griechenland gefährlichstes EU-Land für Motorradfahrer - Viele tragen aus Gewohnheit keinen Helm - Unfallzahlen steigen

Athen - Griechenland ist EU-weit das gefährlichste Land für Motorradfahrer. Die Zahl der jährlich verletzten Biker verdoppelte sich fast zwischen 1991 und 2000, wie die örtliche Presse unter Berufung auf die zuständige EU-Behörde (CARE-Community Road Accident Database) am Montag berichtete.

Vor 13 Jahren seien in Griechenland 5.309 Menschen bei Motorradunfällen verletzt worden; 2000 waren es bereits 9.999. Damit seien Motorradfahrer in Griechenland am stärksten gefährdet. Zu den Ursachen hieß es, die Mehrheit der griechischen Motorradfahrer trügen aus Gewohnheit keinen Helm, auch könnten Zweiräder wegen des guten Wetters ganzjährig genutzt werden. Oft seien die Straßen in Griechenland in einem schlechten Zustand.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Griechenland ist EU-weit das gefährlichste Land für Motorradfahrer. Foto: Zerstörtes Motorrad nach ein Unfall

Share if you care.