Sri Lanka: Mutmaßlicher Rebellenangriff auf Bus

1. Dezember 2004, 16:45
posten

Eine Person getötet, drei weiter wurden verletzt

Colombo - Mutmaßliche tamilische Rebellen in Sri Lanka haben am Montag einen Reisebus mit Handgranaten angegriffen. Eine Person wurde nach Militärangaben getötet, drei Menschen wurden verletzt. Der Bus war auf dem Weg aus der Hauptstadt Colombo nach Trincomalee, rund 230 Kilometer nordöstlich.

Dort griffen Rebellen laut Polizeiangaben am Montag Einwohner an, die sich ihrem Aufruf zu einem Streik widersetzt hatten. Die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) hatten zu der Streikaktion aufgerufen, um gegen einen Einsatz von Polizei und Soldaten am Wochenende bei einem Gedenktag für getötete tamilische Kämpfer zu protestieren.

Der Bürgerkrieg in Sri Lanka hat seit 1983 rund 65.000 Menschen das Leben gekostet. Die Friedensgespräche zwischen Rebellen und Regierung sind seit mehr als einem Jahr festgefahren. (APA/AP)

Share if you care.