Harmlose Austria siegt in Bregenz

7. Dezember 2004, 12:28
34 Postings

Joker Dosunmu schoss ausgelaugte Veilchen zu einem undramatischen 1:0-Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht

Bregenz - Der FK Austria fand nach drei Spielen ohne Sieg wieder in die Erfolgsspur zurück. Die Wiener gewannen am Sonntag zum Abschluss der 19. Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga bei Schlusslicht SW Bregenz mit 1:0 und gehen mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Rapid in die letzten zwei Runden im Herbst.

Der kurz davor eingewechselte Dosunmu erlöste die Austria mit seinem ersten Meisterschaftstreffer in violett (66.), überzeugend war die Leistung der Austria allerdings nicht. Kein Vergleich mit dem Gastspiel am 22. August, als die Wiener in Bregenz ein 9:0-Schützenfest feierten. Der Vizemeister wirkte noch durchgefroren vom Spiel in der Ukraine und müde am Ende einer englischen Woche. Da die defensiv aufgestellten Vorarlberger aber nicht im Stande waren, daraus Kapital zu schlagen, entwickelte sich vor rund 3.000 Zuschauern eine Partie ohne große Höhepunkte.

Austria 60 Minuten harmlos

Zwei Mal wurde das Tabellen-Schlusslicht in der ersten Hälfte aber gefährlich. Ein Schepens-Schuss (13.) und ein Jakomin-Kopfball (17.) waren aber sichere Beute von Austria-Torhüter Didulica. Die Gäste mit dem wieder genesenen Torjäger Rushfeldt, aber ohne den kurz vor dem Spiel erkrankten Antonsson, blieben dagegen eine Stunde lang völlig harmlos.

In der 59. Minute reagierte das Betreuerduo Kronsteiner/Söndergaard. Gilewicz und Dosunmu kamen für Rushfeldt und Janocko, wenig später erwies sich der Tausch als Goldgriff. Nach einem Vastic-Steilpass zog Gilewicz auf und davon, seinen Stanglpass verwertete Dosunmu aus kurzer Distanz (66.).

Vier Minuten davor hatte Jansen auf der Gegenseite die bis dahin größte Chance vergeben, als er rund sieben Meter vor dem Tor zum Schuss kam, der Ball aber im Seitenout landete. In der Nachspielzeit hatte wieder der Niederländer die Riesenchance auf den Ausgleichstreffer, doch Didulica rettete mit einer Parade den Schuss aus drei Metern. Bregenz, in dieser Saison noch ohne Punkt- und Torerfolg gegen die Austria, liegt daher weiter fünf Punkte hinter dem Vorletzten Sturm. (APA)

  • SW Bregenz - FK Austria 0:1 (0:0)
    Casino-Stadion Bregenz, 3.500, Hofmann.

    Tor: 0:1 (66.) Dosunmu

    Bregenz: Tolja - Bolter, Pircher, Vuk, Höller - Pedersen, Dickhaut (70. Nzuzi), Hauser (75. Grabic), Schepens - Jansen, Jakomin

    Austria: Didulica - Dospel, Afolabi, Papac, Troyansky - Sionko, Vachousek, Blanchard, Janocko (59. Gilewicz) - Vastic, Rushfeldt (59. Dosunmu)

    Gelbe Karten: Bolter bzw. Dospel, Vastic, Troyansky

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Vuk (Bregenz/re) versus Vastic (Austria).

    • Dosumnu, Matchwinner gegen Bregenz.

      Dosumnu, Matchwinner gegen Bregenz.

    Share if you care.