Schach: Kasparow russischer Schach-Champion

2. Dezember 2004, 21:10
posten

Der Weltranglisten-Erste entschied die Meisterschaft klar für sich - Nun WM-Match gegen Kasimdschanow

Moskau - Mit 7,5 Punkten aus zehn Partien gewann Garri Kasparow in Moskau überlegen die russische Schach-Meisterschaft. In der Schlussrunde am Samstag begnügte sich der 41-Jährige mit einem Remis gegen seinen härtesten Konkurrenten Alexander Grischuk. Der Sieg des Weltranglisten-Ersten hatte schon nach dem vorletzten Spieltag festgestanden. Zweiter wurde Grischuk mit 6 Punkten vor Alexej Drejew (5,5).

Absagen von Karpow und Kramnik

Das Schach-Ereignis des Jahres in der russischen Hauptstadt wurde durch die Absagen zweier Weltmeister beeinträchtigt. Nachdem Wladimir Kramnik aus Krankheitsgründen seinen Verzicht erklärt hatte, teilte Anatoli Karpow den Organisatoren erst unmittelbar vor Eröffnung der Meisterschaft mit, dass er ebenfalls nicht starten werde. Als Gründe nannte der Ex-Weltmeister seine schlechte Form sowie dringende geschäftliche und gesellschaftliche Aufgaben.

Ab 14. Jänner will Kasparow in Dubai ein WM-Match gegen FIDE-Weltmeister Rustam Kasimdschanow (Usbekistan) austragen. Das Duell über zwölf Partien ist mit 1,2 Millionen Dollar dotiert. Nach Vorstellung des Weltschachbundes FIDE sollen der Sieger dieses Zweikampfes und Kramnik, der Weltmeister im klassischen Schach, danach den Schach-Weltmeister aller Klassen ermitteln. (APA/SIZ/dpa)

Share if you care.