Langlauf: Hoffmann enttäuschte

2. Dezember 2004, 21:15
posten

Für den Olympiasieger reichte es in Kuusamo über 15 Kilometern Freistil nur zum 34. Rang - Vittoz gewann vor Teichmann und Di Centa

Kuusamo/Finnland - Der österreichische Langlauf-Olympiasieger Christian Hoffmann hat am Samstag sein erstes Weltcup-Rennen der Saison über 15 km Freistil in Kuusamo (Finnland) auf dem enttäuschenden 34. Rang beendet. Der Sieg ging an den Franzosen Vincent Vittoz, der Axel Teichmann (GER) und Giorgio di Centa (ITA) auf die Plätze zwei und drei verwies.

Keine Enttäuschung bei Hoffmann

Hoffmann blieb ohne Punkte, war aber nicht enttäuscht. "Nachdem ich in der Vorbereitung noch fast keine schnellen Trainingseinheiten absolviert habe, bin ich mit dem Rennen doch zufrieden. Mit dem Rückstand kann ich zu dieser Jahreszeit gut leben", erklärte der 29-Jährige, der am Sonntag so wie der Tiroler Martin Tauber auch in der eher ungeliebten klassischen Technik über 15 km antreten wird. Hoffmann hat seine Vorbereitung auf das Heimrennen am 18. Dezembner in Ramsau (30 km Skating mit Massenstart) abgestimmt. (APA)

Langlauf-Weltcup in Kuusamo/Finnland - 15 km Freistil Herren: 1. Vincent Vittoz (FRA) 35:26,90 Min. - 2. Axel Teichmann (GER) +1,8 Sek. - 3. Giorgio di Centa (ITA) +18,6 - 4. Rene Sommerfeldt (GER) +19,9 - 5. Jewgeni Dementjew (RUS) + 24,9 - weiters: 34. Christian Hoffmann +1:35,90 Min.

Weltcup-Gesamt (nach 3 von 20 Rennen): 1. Teichmann 183 Punkte - 2. Sommerfeldt 130 - 3. Vittoz 115 - 4. Wassili Rotschew (RUS) 104 - 5. Peter Larsson (SWE) 100

Share if you care.