"Christkindl-Postamt" wieder geöffnet

28. Dezember 2004, 15:46
1 Posting

Mit einem "Engelsflügel" kann jede Post über das Weihnachtspostamt in Oberösterreich zum Stempeln geschickt werden

Steyr - Im traditionellen Weihnachtspostamt "4411 Christkindl" in der Nähe von Steyr in Oberösterreich wird seit Freitag wieder fleißig gestempelt.

"Engelsflügel" als Aufkleber

Auch heuer besteht wieder die Möglichkeit, das "himmlischste Postamt der Erde" zu nutzen, ohne es selbst aufzusuchen. Möglich macht dies ein Aufkleber, der neu aufgelegt worden ist. Das selbstklebende Etikett zeigt einen Engelsflügel und trägt als Aufschrift "über Postamt Christkindl". Erhältlich ist der Aufkleber bei allen Postfilialen. Ein Karton zu sechs Stück kostet 3,30 Euro.

Sonderstempel

Jede mit dem Etikett versehene Weihnachtspost, die allerdings an einem Postschalter abgegeben werden muss, wird an das Christkindlpostamt geleitet und mit dem Weihnachts- oder Dreikönigs-Sonderstempel versehen und versendet. Bis zum 26. Dezember 2004 das Motiv der Geburt Christi und danach - bis zum 6. Jänner 2005 - ein Motiv der "Heiligen drei Könige".

Christkindlpost auch aus dem Ausland

Verfügen ausländische "Christkindlfreunde" über keine österreichischen Briefmarken oder Aufkleber, so sollten den an das Postamt Christkindl gerichteten Schreiben internationale Antwortscheine in entsprechender Anzahl angeschlossen werden.

Es begann 1950

Das Postamt Christkindl, das heuer innen neu eingerichtet und außen unter anderem mit einer neuen Beleuchtung versehen wurde, kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken: Bereits im ersten Jahr - 1950 - wurden 42.000 Sendungen versendet, damals ausschließlich im Inland. 1955 wurden schon eine halbe Million Briefstücke verschickt. Das Postamt selbst war mittlerweile von einem winzigen Lokal im Pfarrhof in ein nahe der Kirche gelegenen Gasthof übersiedelt.

Über zwei Millionen Weihnachtsgrüße

1965 wurde die Millionengrenze geknackt, zum Jahreswechsel 1970/71 waren es 1,5 Millionen und in den vergangenen zehn Jahren gingen jeweils mehr als zwei Millionen Weihnachtsgrüße von Oberösterreich in die ganze Welt.

Weihnachtsbriefmarken heuer

Mit verantwortlich für diesen Erfolg war die Einführung einer eigenen Weihnachtsbriefmarke. Die diesjährige Ausgabe zeigt den Salzburger Christkindlmarkt. Die Sondermarke wurde in einer Auflagenhöhe von elf Millionen Stück in der Österreichischen Staatsdruckerei produziert. (APA)

Share if you care.