BMW könnte neuen Van in eigenem US-Werk fertigen

16. Dezember 2004, 14:14
posten

"Inhouse"-Konkurrenz für Magna - BMW-Werk in Spartanburg laut "Welt"-Bericht favorisiert - Sprecher: Noch keine Entscheidung

München - BMW dürfte den für 2007 geplanten Van in seinem Werk in Spartanburg im Süden der USA fertigen lassen, berichtet die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer Freitagausgabe. Offiziell wird das von BMW nicht bestätigt, eine Entscheidung soll in den nächsten Wochen fallen. In Branchenkreisen wird auch das Magna-Werk in Graz immer wieder als möglicher Produktionsstandort genannt. BMW lässt seit vergangenem Jahr seinen erfolgreichen "kleinen" Geländewagen X-3 in Graz produzieren.

"Die Welt" berichtet nun, BMW flexibilisiere derzeit seine Fertigung am US-Standort Spartanburg und erwäge, den Van in Amerika zu bauen. Die Herstellung sei dort flexibler, die Lohnkosten niedriger, auch der schwache Dollar sei ein Argument, den Wagen in den USA statt in Europa bauen zu lassen.

"Eine definitive Entscheidung liegt noch nicht vor", erklärte ein Konzernsprecher am Freitag auf die Frage, ob die neue Baureihe bereits beschlossene Sache ist. "Grundsätzlich sind unsere Werke aber darauf ausgerichtet, mehrere Modelle zu bauen." BMW prüfe bei dem Bau eines neuen Fahrzeugs generell alle Standorte. Dabei spielten unter anderem Kapazitätsgesichtspunkte sowie Marktaspekte eine Rolle, sagte der Sprecher auf Reuters-Anfrage. BMW baut in seinem Werk in Spartanburg den Roadster Z4 und und den Geländewagen X-5.(APA)

Share if you care.