Softwarehersteller Intershop plant Wandelanleihe

2. Dezember 2004, 10:04
posten

Mindestens 5 Mio. Euro sollen in Sanierung fließen

Der defizitäre deutsche Softwarehersteller Intershop Communications will eine Wandelanleihe begeben und damit mindestens fünf Mio. Euro einnehmen.

Intershop beabsichtige in Kürze die Ausgabe einer Nullkupon-Wandelanleihe mit einem Gesamtvolumen von bis zu 20 Mio. Euro, teilte das Unternehmen mit Sitz in Jena am Mittwochabend nach Börsenschluss mit. Die Kapitalmaßnahme werde allerdings nur vorgenommen, wenn der Gesellschaft ein Brutto-Emissionserlös von mindestens fünf Mio. Euro zufließe. Sollte dieses Mindest-Emissionsvolumen nicht erreicht werden, komme es zu einer Rückabwicklung. Intershop wolle damit sicherstellen, dass auf diesem Wegen genügend Mittel zur Verfügung stehen, um die Sanierung erfolgreich zum Abschluss zu bringen und notwendige Investitionen in die Vertriebsorganisation zu tätigen. (APA/Reuters)

Share if you care.