Verwaltung des Kantons Genf will Linux

7. Dezember 2004, 10:46
14 Postings

Bis 2009 soll der Kanton ohne proprietäre Software verwaltet werden

Der Schweizer Kanton Genf will sich von Microsoft-Produkten verabschieden. Wie Wien oder München überlegen die Zuständigen Behörden auf das freie Betriebssystem Linux umzusteigen und bis 2009 das gesamte Kanton ohne proprietäre Software zu verwalten. Frisch auf XP umgestiegen

Laut Pressemeldungen arbeitet die Verwaltung erst seit kurzem mit Windows-XP. Dürfte damit aber nicht besonders zufrieden sein. Ein Wechsel zu Linux könnte eine Kettenreaktion auslösen, da auch andere Kantone höchst an Linux und Co. interessiert sind. (red)

Share if you care.