Auflagenkontrolle für das dritte Quartal: STANDARD verkaufte 66.321 Stück

28. Februar 2005, 12:14
10 Postings

"Presse" ("EDV-Problem") und News-Gruppe meldeten nicht - "Krone" auflagenstärkste Tageszeitung - Die Daten im Überblick

Die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) ist zum dritten Mal nach den neuen Richtlinien erschienen. Ein Vergleich der Verkaufsdaten der Auflagenliste für das 3. Quartal 2004 mit jenen des Vorjahres ist daher nicht möglich: Einzelne Kategorien der Auflagenerhebung wurden wesentlich verändert. Die Verkaufsauflage wird nun als "Verkauf Gesamt" ausgewiesen, der sämtliche abgesetzte Exemplare eines Titels umfasst.

Nach wie vor nicht mit von der Partie sind die Titel der News-Gruppe. Nicht gemeldet hat im dritten Quartal auch die "Presse" - wegen eines "EDV-Problems" ("Die Presse" meldet keine Auflagen).

Laut Auflagenliste für das 3. Quartal 2004 kam die "Kronen Zeitung" auf 859.536 Stück Gesamtverkauf, die "Kleine Zeitung" auf 256.762 und der "Kurier" auf 174.142. Ein Gesamtverkauf von 102.220 Stück wird für die "Oberösterreichischen Nachrichten" ausgewiesen, 89.764 für die "Tiroler Tageszeitung". Die "Salzburger Nachrichten" setzten gesamt 69.509 Stück pro Auflage ab und die "Vorarlberger Nachrichten" 65.203 Stück. Das "WirtschaftsBlatt" kam laut ÖAK auf einen Verkauf Gesamt von 29.095, die "Neue Vorarlberger Tageszeitung" auf 6.693.

DER STANDARD verbreitete im Wochendurchschnitt laut ÖAK 83.208 Exemplare. Davon verkaufte er 66.321 Stück, 47.620 davon im Abonnement.

Bei den Wochenzeitungen wird für die "NÖN" ein Gesamtverkauf von 136.851 ausgewiesen, für die "OÖ Rundschau" 125.933. Die "NÖ Rundschau" erzielt 16.297 abgesetzte Exemplare, die "Furche" 13.095.

In der Sparte Publikumszeitschriften/Magazine fehlen zahlreiche Titel der News-Gruppe, die "Ganze Woche" ist hier mit 336.294 Verkauf Gesamt auflagenstärkster Titel. 62.709 Stück setzte der "Gewinn" ab, 48.277 die "Wienerin" und 48.030 die "ORF Nachlese". Für die "Sportwoche" wird ein Gesamtverkauf von 40.318 Stück ausgewiesen, für das "Sportmagazin" 36.094 und für den "Wiener" 37.266.

Print-Daten für das 3. Quartal 2004 im Überblick

Titel Druck- auflage Verbreitete Auflage Verkauf Gesamt
Tageszeitungen
STANDARD 101.738 83.208 66.321
Presse nicht gemeldet
Kleine Zeitung 288.862 272.401 256.762
Kronen Zeitung Gesamt 1.024.162 906.434 859.536
Kurier Gesamt 259.061 199.468 174.142
Neue Vorarlberger TZ 12.181  10.852 6.693
OÖ Nachrichten 125.681 117.623 102.220
Salzburger Nachrichten 89.233 77.605 69.509
Tiroler Tageszeitung 110.826 101.533 89.764
Vorarlberger Nachrichten 70.997 67.779 65.203
Wirtschaftsblatt 53.948 39.639 29.095
Wochenzeitungen
Furche 15.325 14.308 13.095
NÖN 180.575 157.894 136.851
NÖ-Rundschau 26.921 21.314 16.297
OÖ-Rundschau 285.303 259.090 125.933
Publikumszeitschriften und Magazine
Die Ganze Woche 421.013 336.465 336.294
Sportwoche 84.023 57.486 40.318
Sportmagazin 57.230 42.380 36.094
Gewinn 97.250 76.087 62.709
ORF Nachlese 88.333 65.442 48.030
Wiener 82.205 62.637 37.266
Wienerin 83.467 69.937 48.277
News nicht gemeldet
Format nicht gemeldet
profil nicht gemeldet
e-media nicht gemeldet
tv-media nicht gemeldet
Woman nicht gemeldet
trend nicht gemeldet

Druckauflage: sämtliche produzierte Exemplare eines Titels.

Verbreitete Auflage: sämtliche Exemplare eines Titels, die - egal ob entgeltlich oder unentgeltlich - im Inland in Umlauf gebracht werden.

Verkauf Gesamt: sämtliche Exemplare eines Titels, die sowohl an einzelne Kunden als auch an Großabnehmer verkauft werden.

Alle Daten finden Sie auf der ÖAK-Homepage. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.