Golf: Mickelson gewann auf Hawaii

1. Dezember 2004, 14:07
posten

US-Masters-Champion spielte beim Grand-Slam-Turnier eine 59er-Schlussrunde

Kauai/Hawaii - US-Masters-Champion Phil Mickelson hat sich am Mittwoch (Ortszeit) mit einer sensationellen Leistung den Sieg beim traditionellen Grand-Slam-Turnier der Golfprofis auf Hawaii gesichert. Der US-Amerikaner benötigte für die letzte Runde 59 Schläge (13 unter Par), womit er sich mit insgesamt 127 "strokes" vor Vijay Singh (Fidschi/132), Retief Goosen (Südafrika/133) und Todd Hamilton (USA/145) durchsetzte. Teilnahmeberechtigt an dem mit einer Million Dollar dotierten Saisonfinale waren nur diese vier Spieler, weil sie in den vier Major-Turnieren des Jahres triumphiert hatten.

Mit Al Geiberger, Chip Beck und David Duval war es zuvor erst drei Männern auf der US-PGA-Tour gelungen, eine 59er-Runde zu spielen. Als erste Frau schaffte die Schwedin Annika Sörenstam 2001 dieses Kunststück. Die Nummer eins der Damen-Weltrangliste trifft übrigens am kommenden Wochenende in einer Exhibition im kalifornischen La Quinta unter anderem auf Superstar Tiger Woods. (APA/Reuters)

Share if you care.