Spanier wollen Flughäfen von Luton und Belfast übernehmen

1. Dezember 2004, 15:58
posten

Abertis und Aena bildeten für Übernahmeangebot ein Gemeinschaftsunternehmen

Madrid - Zwei spanische Konzerne wollen die Flughäfen von London-Luton, Belfast und Cardiff kaufen. Die Unternehmen Abertis und Aena, die Autobahnen und Parkhäuser sowie Flughäfen betreiben, legten für die britische Eigentümergesellschaft TBI ein Übernahmeangebot in Höhe von 551 Mio. Pfund (788 Mio. Euro) vor, teilte die Madrider Börsenaufsicht am Mittwoch mit. Der Vorstand und die Großaktionäre von TBI hätten den Kapitaleignern empfohlen, das Offert anzunehmen.

Die Übernahme stärke die Finanzkraft des Unternehmens und fördere den Ausbau von Flughäfen, betonte das Unternehmen. TBI besitzt und betreibt zudem die Flughäfen Stockholm-Skavsta, Orlando Sanford in den USA sowie drei Airports in Bolivien.

Abertis und Aena bildeten für das Übernahmeangebot ein Gemeinschaftsunternehmen. 90 Prozent des Kapitals steuert Abertis bei, eine der größten Infrastruktur-Gruppen in Europa, die sich bisher auf Autobahnen und Parkhäuser konzentriert hatte. Aena, der staatliche spanische Flughafenbetreiber, stellt 10 Prozent.(APA/dpa)

Share if you care.