Dienstag: Real muss um Aufstieg bangen

11. Juli 2005, 15:10
30 Postings

Figo verschießt Elfer, Madrid in Gruppe B nur Remis gegen Leverkusen - Bayern, Juventus, Manchester und Lyon fixieren Achtelfinale

Wien - Bayern München und Manchester United haben am Dienstag den Einzug ins Achtelfinale der Champions-League geschafft. Die Deutschen schlugen in Gruppe C Macabi Tel Aviv 5:1, ManU bezwang in Gruppe D Olympique Lyon 2:1. Mit Bayern, Manchester, Juventus Turin, Lyon, Inter Mailand und Chelsea stehen sechs der 16 Achtelfinalisten fest. Zittern muss Real Madrid, das gegen Leverkusen nur 1:1 spielte.

In Gruppe A verteidigte Olympiakos Piräus mit dem dritten 1:0- Heimsieg in Folge Platz eins, die Griechen setzten sich in Athen gegen Deportivo La Coruna dank eines Tores von Djordjevic (67.) durch. Ebenfalls vor Heimpublikum 1:0 durchgesetzt hat sich Vorjahresfinalist AS Monaco gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool.

Figo verschießt Elfer

Real Madrid kommt auch weiterhin nicht so recht auf die Beine. In Gruppe B kam man, nach dem 0:3 vom Samstag gegen Barcelona sichtlich verunsichert, gegen Leverkusen nach einem 0:1-Rückstand aber immerhin noch zu einem 1:1. Berbatow hatte die in der ersten Halbzeit klar dominierenden Deutschen mit einem Abstauber in Front (36.) gebracht, nach einer Stunde wachte Madrid auf und kam durch Raul zum verdienten Ausgleich (70.). Den Matchball vergab Luis Figo, der in der 81. Minute einen Elfmeter nicht verwerten konnte. Leverkusen-Schlussmann Hansjörg Butt wurde mit seiner Parade zum Held der Pillen-Truppe. "Ich kenne Figo und habe mir schon den einen oder anderen Elfmeter von ihm angesehen. Der Punkt geht in Ordnung. Wir haben unsere Ausgangssituation dadurch verbessert", sagte der Goalie. Real muss nun die noch anstehende Partie in Rom auf jeden Fall gewinnen, um die Chance auf ein Weiterkommen zu wahren.

Junge Römer im Schnee

AS Roma reiste mit einer B-Elf in den ukrainischen Winter und hielt bei dichtem Schneefall gegen Dynamo Kiew lange tapfer dagegen. Ohne Stars wie Totti oder Montella kassierte der aktuelle Tabellen- 15. der Serie A erst in der Schlussphase die Gegentreffer zur 0:2-Niederlage. Losgetreten hat die Lawine der griechische Funkturm und Europameister Dellas mit einem Eigentor (73.). Schatskich (81.) blieb es vorbehalten den Endstand herzustellen. Kiew genügt am letzten Spieltag in Leverkusen nun ein Punkt um im Bewerb zu bleiben.

Juve lässt weiter kein Tor zu

Keine Probleme hatte wie erwartet in Gruppe C der deutsche Rekordmeister Bayern, der Maccabi Tel Aviv 5:1 vom Platz fegte. Die Deutschen gingen durch Treffer von Pizarro (12.), Salihamidzic (37.) und Frings (44.) mit einem 3:0-Polster in die Pause. Nach Foul von Keeper Kahn verkürzte Dago per Elfmeter (56.), Makaay erhöhte jedoch auf 4:1 (71.) und setzte in der 80. Minute auch noch den Schlusspunkt. In gewohnter Manier erledigte Juventus Turin seine Pflicht, dank eines Treffers von Zalayeta (15.) siegte die Alte Dame gegen Ajax Amsterdam und hat immer noch kein Gegentor im laufenden Bewerb zugelassen.

Alles klar in Gruppe D

Alles entschieden ist in Gruppe D, wo Manchester United dank eines 2:1-Heimsieges gegen die bereits qualifizierten Gäste aus Lyon den Aufstieg fixierte. Das Siegestor ging natürlich erneut auf das Konto von Ruud van Nistelrooy (53.). Es war das 1000. Spiel von Sir Alex Ferguson als Manager auf ManUs Bank. Auch das Rennen um Platz drei (Quali für den UEFA- Cup) ist vorzeitig entschieden, Fenerbahce Istanbul setzte sich auswärts gegen Sparta Prag nach einem Eigentor von Kovac (21.) 1:0 durch. (APA/red)

RESULTATE vom Dienstag

GRUPPE A:

  • Olympiakos Piräus - Deportivo La Coruna 1:0 (0:0) Athen, 33.500. Tor: Djordjevic (67.)

  • AS Monaco - Liverpool FC 1:0 (0:0) Monaco, 18.500. Tor: Saviola (54.)

    GRUPPE B:

  • Dynamo Kiew - AS Roma 2:0 (0:0) Kiew, 30.000. Tore: Dellas (73./Egt.), Schatskich (81.). Gelb-Rote Karte: Scurto (Roma/76.)

  • Real Madrid - Bayer Leverkusen 1:1 (0:1) Madrid, 70.000. Tore: Raul (70.) bzw. Berbatow (36.)

    GRUPPE C:

  • Bayern München - Maccabi Tel Aviv 5:1 (3:0) München, 30.000. Tore: Pizarro (12.), Salihamidzic (37.), Frings (44.), Makaay (71., 80.) bzw. Dago (56./Elfer)

  • Juventus Turin - Ajax Amsterdam 1:0 (1:0) Turin, 10.000. SR Konrad Plautz (AUT). Tor: Zalayeta (15.)

    GRUPPE D:

  • Manchester United - Olympique Lyon 2:1 (1:1) Manchester, 68.000. Tore: Gary Neville (19.), Van Nistelrooy (53.) bzw. Diarra (40.)

  • Sparta Prag - Fenerbahce 0:1 (0:1) Prag, 10.000. Tor: Kovac (21./Egt.)
    • Bild nicht mehr verfügbar

      Unglücklicher Luis Figo. Der Real-Portugiese vermochte den Ball aus elf Metern nicht ins Tor von Leverkusens Butt zu verbringen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Warm ist's, wenn man daran glaubt. Dem Dynamo-Anhäger reichte also im Kiewer Lobanowski-Stadion ein Ruderleiberl.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Auch die kleineren Erfolge wollen gefeiert werden. Tuncay Sanli (Träger) und Kemal Aslan von Fenerbahce Istanbul freuen sich über einen Sieg in Prag und ihre Zukunft im UEFA-Cup.

    Share if you care.