Zu wenig Wissen über die eigenen Rechte

6. Mai 2005, 13:09
posten

Bessere Information, weniger Beschwerden

Die häufigsten Anfragen von FH-Studenten drehen sich rund um die Themen Studienbeihilfe und Auslandssemester", erzählt Josef Leidenfrost. Der Leiter der Studierendenanwaltschaft betreut Studierende von öffentlichen und privaten Universitäten ebenso wie Studenten an Fachhochschulen und Pädagogischen Akademien. "Durchschnittlich haben wir etwa 30 Kontakte pro Tag, etwa zehn Prozent davon entfallen auf FH-Studierende."

Anrechnung

Ebenfalls im statistischen Spitzenfeld liegen Beschwerden betreffend der Leistungsbeurteilung, es folgen Studienbeitrag und Betreuung. Das heiß diskutierte Thema der Anrechnung erbrachter Leistungen liegt gemeinsam mit sozialen Belangen nur auf Platz sechs im Ranking der häufigsten Problemfelder. "Beim Umstieg auf die Uni, etwa um ein Doktorat anzuhängen, fehlt es oft nur am Wissen um die richtigen Ansprechpartner. Oder es geht um die Frage, welche Bescheide benötigt werden und wo man sie bekommt", so Leidenfrost. Dass ein Großteil der Schwierigkeiten von FH-Studenten schon durch bessere Information zu beseitigen wäre, glaubt auch Gerlinde Hergovich vom österreichischen Fachhochschul-Rat (FHR).

"Der FHR bemüht sich deshalb aktiv, das Wissen der Studierenden über das Fachhochschulgesetz und ihre ihnen zustehenden Rechte zu verbessern", so Hergovich. Sowohl FHR als auch Studierendenanwaltschaft bemühen sich daher um eine enge Zusammenarbeit mit den Studentenorganisationen. "Dabei ist es sicher schwierig, dass es keine bundesweit operierende Organisation gibt", so Leidenfrost, der die Einrichtung einer Bundesvertretung persönlich "begrüßen" würde. "Das Grundproblem dabei ist, dass die Leute viel kürzer im System verweilen als etwa an den Unis." Deswegen hätte sich bis jetzt keine Vertretung dauerhaft etablieren können.

Bei Schwierigkeiten stehen sowohl Studierendenanwaltschaft als auch FHR für telefonische und schriftliche Anfragen zur Verfügung. (DER STANDARD, Printausgabe, 20./21.11.2004)

Share if you care.