Rosenbauer nach drei Quartalen mit deutlichem Gewinnrückgang

1. Dezember 2004, 15:56
posten

Feuerwehrausrüster hält dennoch an Jahresprognosen 2004 von 300 Millionen Euro Umsatz und zehn Millionen Euro EBT fest

Wien/Leonding - Der börsenotierte oberösterreichische Feuerwehrausrüster Rosenbauer hat in den ersten drei Quartalen 2004 durch den Wegfall ertragsstarker Großaufträge einen deutlichen Ergebnisrückgang verzeichnet. Der Umsatz blieb mit 216,5 Mio. Euro im Vergleich zu 217,9 Mio. Euro in den ersten drei Quartalen des Vorjahres stabil, der Betriebsgewinn (EBIT) ging jedoch von 14,4 auf 8,0 Mio. Euro zurück, und das Vorsteuerergebnis (EBT) halbierte sich von 12,0 auf 6,0 Mio. Euro. Auch das Ergebnis nach Steuern ging mit 4,0 (7,9) Mio. Euro deutlich zurück, wie Rosenbauer heute, Freitag, ad-hoc bekannt gab.

Der Auftragsbestand per 30.9. verringerte sich im Jahresabstand von 216,3 auf 203,2 Mio. Euro, dagegen erhöhte sich der Auftragseingang von 212,2 auf 247,9 Mio. Euro. Der Cash-Flow aus dem Ergebnis wird mit 9,6 (15,3) Mio. Euro beziffert, die Investitionen in den ersten drei Quartalen mit 3,4 (5,1) Mio. Euro. Der Mitarbeiterstand erhöhte sich auf 1.365 (1.285).

Management hält an Prognosen fest

Im Ausblick für das Gesamtjahr heißt es, das Management gehe trotz der im Vergleich zu den Vorjahren veränderten Auftragsstruktur (viele ertragsschwache Einzelprojekte) davon aus, dass das Umsatzziel von 300 Mio. Euro und das Ertragsziel von 10 Mio. Euro erreichbar sind - unter der Voraussetzung, dass der Dollar-Kurs keinen ungünstigen Verlauf nimmt und die Fahrzeugauslieferungen plangemäß verlaufen. Einschließlich der beiden Großaufträge aus den USA und Spanien (nach dem Quartalsstichtag) sei eine gute Ausgangsbasis für ein erfolgreiches Jahr 2005 gegeben.

Die Entwicklung der Auftragseingänge in den USA wie auch im internationalen Projektgeschäft habe im laufenden Geschäftsjahr ein sehr positives Bild gezeigt. So konnten nach dem Großauftrag über 18 Flughafenlöschfahrzeuge im Wert von 11,6 Mio. Euro aus Australien zwei weitere Großaufträge aus den USA (170 Löschfahrzeuge im Wert von 34,9 Mio. Dollar) und Spanien (26 PANTHER im Wert von 16,2 Mio. Euro) erzielt werden.

In Europa, vor allem in Deutschland, habe sich auch im dritten Quartal 2004 keine Besserung der ungünstigen Marktsituation gezeigt.

Die Rosenbauer-Aktien hatten am Donnerstag mit 53,80 Euro zum Vortag um 0,37 Prozent schwächer geschlossen.(APA)

Share if you care.