Toyota ruft über 500.000 Autos zurück - In Österreich 341 Fahrzeuge betroffen

1. Dezember 2004, 20:13
1 Posting

Defekt an den Bremslichtern - Mehrere Modelle wie Prius und Corolla Fielder betroffen

Tokio - Der japanische Autohersteller Toyota Motor wird weltweit mehr als 540.000 Fahrzeuge verschiedener Modelle wegen eines Defekts bei den Bremslichtern zurückrufen. Bei den betroffenen Fahrzeugmodellen, darunter auch der Prius, könnten die Bremslichter wegen fehlerhafter Schalter ausfallen, teilte Toyota am Freitag mit.

Es gehe um Autos, die zwischen Jänner 1999 und August diesen Jahres hergestellt worden seien. Unter anderem seien neben dem Prius die Modelle Corolla Fielder, Raum, Estima Hybrid und Harrier betroffen. Zu den Kosten der Rückrufaktion machte der weltweit zweitgrößte Autohersteller keine Angaben.

341 betroffene Autos in Österreich

In Österreich betrifft die Rückhol-Aktion 341 Wägen. Es geht dabei um 283 Lexus RX 300 und 58 Prius, sagte ein Sprecher des Generalimporteurs Toyota Frey. Da noch keine Probleme aufgetreten seien, handle es sich um eine präventive Maßnahme. Bei den betroffenen Fahrzeugmodellen können die Bremslichter wegen fehlerhafter Schalter ausfallen, hatte Toyota mitgeteilt. (APA/Reuters)

  • Bei dem Hybridwagen Prius könnten die Bremslichter
wegen fehlerhafter Schalter ausfallen
    foto: toyota

    Bei dem Hybridwagen Prius könnten die Bremslichter wegen fehlerhafter Schalter ausfallen

Share if you care.