"Kinderkram und Elternwirtschaft"

9. Dezember 2004, 12:42
posten

Arbeitsmarktpolitisches Pilotprojekt zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Wien - Tipps und Strategien zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet das arbeitsmarktpolitische Pilotprojekt "Kinderkram und Elternwirtschaft" für ArbeitnehmerInnen, Arbeitgeber und die öffentliche Hand. Es wurde von dem Verein "work-life-balance" gemeinsam mit dem Dr. Karl Kummer-Institut ins Leben gerufen. "Wir setzen auf Information, Eigeninitiative und Vernetzung junger Eltern", sagte Projektleiterin Irene Kernthaler-Moser am Donnerstag in einer Pressekonferenz.

Gemeinsame Herausforderung

Die Familienexpertin betonte die Wichtigkeit, die Vielfalt der vorhandenen Angebote wie individuelle Coachings, Seminare und Mentoringprogramme einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie sei als "eine gemeinsame Herausforderung für Wirtschafts,- Bildungs,- Frauen- und Familienpolitik" zu verstehen. (APA)

Share if you care.