Handelsarbeiter bekommen zwei Prozent mehr Lohn

2. Dezember 2004, 14:22
posten

Mindestens 25 Euro - Verbesserungen bei den Reisekosten

Wien - Die Sozialpartner im Handel haben sich nach einer Verhandlungsrunde auf einen neuen Kollektivvertrag (KV) für die rund 100.000 Arbeiter im Handel geeinigt. Die Kollektivvertragslöhne steigen mit 1. Jänner 2005 um 2 Prozent, mindestens aber um 25 Euro. Verbesserungen gibt es auch bei den Reisekosten: Das Taggeld steigt auf 14,40 Euro, ein anteiliges Taggeld steht nun für Dienstreisen ab 3 Stunden statt bisher ab 5 Stunden zu.

Vergangenen Woche haben sich Wirtschaftskammer und Gewerkschaft nach zwei Verhandlungsrunden auf eine KV-Erhöhung für die Handelsangestellten in gleicher Höhe geeinigt. Auch deren Mindestgehälter steigen ab 1. Jänner 2005 - unter Beibehaltung von Überzahlungen - um zwei Prozent, mindestens liegt die Erhöhung aber bei 25 Euro, was effektiv einer durchschnittlichen Erhöhung um 2,15 Prozent entspricht. (APA)

Share if you care.