Der Daumen reicht

22. Dezember 2004, 17:13
posten

Manche Weinflasche braucht keinen Korkenzieher

Eine Mitarbeiterin der Herstellerfirma Alcoa für Verschluss-Systeme präsentiert in den Messehallen auf dem Stuttgarter Killesberg bei der Weintechnologie-Messe 'Intervitis' einen Weinverschluss aus Glas (Archivbild vom 11.05.2004). Der klassische Kork bekommt Konkurrenz. Die Verschlusssache Wein wird in Fachkreisen heftig diskutiert, und neben Geschmack, Tradition und Ästhetik geht es um einen lukrativen Markt. Immer mehr Winzer sind bereit, Alternativen zu erproben. Zur Auswahl bieten sich Presskorken aus Korkgranulat oder Kunststoff-Stopfen an, aber auch Kronkorken und Drehverschlüsse. Hinzu kommen Glasstopfen, die sich mit seitlichem Daumendruck öffnen lassen und danach dieFlasche auch gut wieder gut verschließen.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.