Nackter Po beschert Ikea frauenfeindliches Image

7. Dezember 2004, 14:23
87 Postings

Sofa-Kampagne des schwedischen Möbelhauses rückt einen weiblichen Allerwertesten in dem Mittelpunkt

In ganz Norwegen blitzen derzeit nackte Hinterteile für eine Sofa-Kampagne von Ikea von den Plaktawänden. Der nackte Po ist durch ein offenes Autofenster zu sehen, was die Gemüter erhitzt. Wie spiegel.de berichtet, protestieren norwegische Frauenverbände laut gegen diese Anzeige, für sie liegt die Assoziation mit Prostitution auf der Hand.

Die Fotografin, gleichzeitig auch das Modell der Kampagne, bestätigte ihr guten Absichten, nur das Naheliegenste zu zeigen, wenn es um Sofawerbung geht. Auch das schwedische Möbelhaus findet an der Werbung nichts anstößiges. Für die Sofawerbung wurden übrigens auch männliche Hinterteile fotografiert (Sujets dazu auf focus.de). (sku)

  • Artikelbild
Share if you care.