MS-Suchmaschine: Google und Microsoft schlimmer als der Satan

30. Dezember 2004, 13:42
34 Postings

Suchergebnisse bei MSN Search Österreich sorgen für Heiterkeit

Seit vergangener Woche betätigt sich Microsoft als Suchmaschinenbetreiber. Am Donnerstag wurde http://beta.search.msn.at gestartet.

Ehrgeizige Pläne

Laut Microsoft soll MSN Search den Marktführer Google toppen, dessen Dominanz die Redmonder brechen wollen, zumindest bei der Zahl der verfügbaren Webdokumente in Höhe von fünf Milliarden (Google: vier Milliarden).

Besser

Versprochen werden darüber hinaus bessere Suchergebnisse als bei anderen Suchmaschinen. So werde der Index wöchentlich, teilweise sogar täglich aktualisiert, um Frustrationserlebnisse durch tote Links weitestgehend zu vermeiden, heißt es in einer Pressemitteilung.

"more evil als satan?"

Allerdings kämpft die .at-Version der Microsoft-Suchmaschine mit Kinderkrankheiten, die für Komik sorgen. So liefert die Suche nach der Frage „more evil als satan?“ komische Verweise.

Unter den ersten Drei Vorschlägen finden sich Microsoft und Google …(red)

  • Artikelbild
Share if you care.