Rapid schlägt Bregenz ungefährdet 3:0

30. Juni 2000, 20:25

Erster Tor von Neuling Majidi

Bregenz - Rapid kehrt mit drei Punkten im Gepäck aus Vorarlberg zurück. Die Hütteldorfer siegten in einer zerfahrenen Partie gegen Aufsteiger Bregenz 3:0. Das Führungstor erzielte Neuerwerbung Majidi in der 39. Minute - das erste Bundesligator des Iraners. Die Bregenzer konnten in dieser Phase das Spiel über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Das Niveau hielt sich in Grenzen, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Nach der Pause kehrten die Bregenzer offensiv auf das Feld zurück und hatten prompt eine hervorragende Ausgleichschance - doch Ladislav Maier parierte mit tollem Reflex einen Heber Lars Unger. Bevor das Spiel allerdings wirklich kippte, erhöhte René Wagner auf 2:0 für die Hütteldorfer, die nun etwas souveräner agierten. Die Vorarlberger waren nicht im Stande die Wiener in Verlegenheit zu bringen. Konsequenterweise konnte Rapid in der 84. Minute die endgültige Entscheidung herbeiführen. Einen schönen Konter schloss Zejlko Radovic nach Paß von Majidi zum 3:0 ab. Wenig später hatte Bregenz Glück bei einem Lattenknaller von Schießwald.

Rapid übernimmt nun wieder die Tabellenspitze vor den Herbstmeistern aus Tirol, Bregenz steckt weiter bis zum Hals im Abstiegskampf.(rob)


SW Bregenz - Rapid Wien 0:3 Casino-Stadion, 6.700, Messner.

Tor: 0:1 (39.) Majidi, 0:2 (68.) R. Wagner, 0:3 Z. Radovic.

Bregenz: Kurusovic - R. Kornexl - Golemac, Geiger - Jani, Pedersen, Grubor, Rapp, L. Unger - Tomic, Regtop

Rapid: Maier - Schöttel - Schießwald, Hatz - Lagonikakis, Dowe, Freund, Wetl - Savicevic, Majidi, R. Wagner. (rob)

Share if you care.