Männer drängen in "Frauendomäne" Maschinschreiben

6. Dezember 2004, 11:59
8 Postings

Volkshochschulen und WIFI verzeichnen enormen Anstieg an männlichen Kursteilnehmern

Linz - Maschinschreiben galt lange Zeit als "reine Frauensache". Doch das Bild hat sich auf Grund des Computers - den sowohl Frauen als auch Männer benutzen - geändert. Nun belegen auch Letztere Kurse, um das "Zehn-Finger-System" zu erlernen. Damit können zudem gesundheitliche Folgeschäden vermieden werden, erklären SeminarleiterInnen. Sie raten allen PC-BenutzerInnen, sich vom "Adler-Suchsystem" zu verabschieden.

Schäden vermeiden

Im Vergleich zu früher würden immer mehr Männer an Maschinschreib-Kursen teilnehmen, berichtete beispielsweise Silvia Buchinger von der Volkshochschule in Linz. Derzeit seien es mindestens 50 Prozent. Generell würden allerdings zu wenig Menschen das "Zehn-Finger-System" erlernen. "Die meisten Leute wissen nicht, was sie mit ihren Fingern aufführen, sie unterschätzen die Gefahr, wenn sie immer die selben zwei bis drei Finger benutzen", warnte Buchinger. Die Folge können Sehnenscheidenentzündungen in den betroffenen Gliedmaßen sein.

Auch das WIFI registriert einen Anstieg der Männer in seinen Maschinschreib-Kursen. So seien etwa unter den neun TeilnehmerInnen eines im Herbst gestarteten Seminars fünf Männer, "die vermehrt die EDV nutzen und nicht mehr nur mit dem Zeigefinger in die Tasten klopfen wollen", erklärte der zuständige Produktmanager Josef Kiefer. Zum Vergleich: Im Herbst 1994 war nur ein knappes Drittel der TeilnehmerInnen männlich.

Abschied vom "Adler-Suchsystem"

"Manchen Männern würde das Zehn-Finger-System nicht schlecht tun", sagte Anton Sabo vom Berufsförderungsinstitut (BFI). Zwar verzeichne auch diese Einrichtung ein leichtes Ansteigen - doch offensichtlich zu wenig. Denn zu viele Herren, die am PC arbeiten, seien mit dem "Adler-Suchsystem" unterwegs. "Wenn sie halbwegs versiert sind, dann tun sie sich sicherlich leichter", so Sabo. Das gelte nicht nur für Büroangestellte, sondern auch etwa für Beschäftigte in Lagerhallen. "Auch sie benutzen ständig den Computer und müssen sich die Tasten zusammensuchen". Mit dem "Zehn-Finger-System" ginge alles einfacher, so Sabo. (APA)

  • Männer haben die Nase voll vom langwierigen "Adler-Suchsystem".
    foto: standard/cremer
    Männer haben die Nase voll vom langwierigen "Adler-Suchsystem".
Share if you care.