"Bianca": Reich und schön blöd

17. Dezember 2004, 15:29
5 Postings

Ein Gutes hat es, wenn man die erste von 200 Folgen der "Telenovela" gesehen hat: Die nächsten 199 kann man sich getrost sparen

foto: orf
Bild 1 von 4

Ein Gutes hat es, wenn man die erste von 200 Folgen

der "Telenovela" Bianca gesehen hat: Die nächsten 199 kann man sich getrost sparen. Die Handlungsstränge sind gelegt und mittels Weichzeichner fest ins Drehbuch gemeißelt. Sanfter reicher Mann trifft süßes armes Mädchen; sie liebt ihn, er liebt sie, rundum Intrigen und Gemeinheiten. Dazu er, der sie zunächst im Glauben lässt, ein Habenichts zu sein.

Share if you care.