Nachlese: Weitere Stärkung für Chavez bei Regionalwahlen

11. Dezember 2004, 17:11
15 Postings

Regierungspartei gewinnt in 21 von 23 Bundesländern - Nur kleine Protestdemonstrationen

Caracas - Venezuelas Präsident Hugo Chavez hat bei Regionalwahlen am Sonntag seine Macht in dem südamerikanischen Ölland weiter gestärkt. Die Kandidaten des Staatschefs gewannen nach ersten Zahlen der Wahlbehörde vom frühen Montag unter anderem bei den Gouverneurswahlen in 21 von 23 Bundesländern. Parteikollegen von Chavez hatten bisher nur in 15 Ländern regiert. Zudem wurde der Bürgermeister der Hauptstadt Caracas, Freddy Bernal im Amt bestätigt. Oppositionspolitiker erhoben erneut Betrugsvorwürfe. Es gab allerdings entgegen den Erwartungen nur wenige kleinere Protestdemonstrationen. Gegner des Präsidenten hatten im August vergeblich versucht, ihn mit einem Amtsenthebungsreferendum abzusetzen.

Wahlboykott

Viele Oppositionsvertreter hatten ihre Anhänger zu einem Wahlboykott aufgerufen, da sie der Regierungspartei Betrugsabsichten unterstellen. Von Betrug hatte die Opposition auch beim klaren Triumph von Chavez beim Amtsenthebungsreferendum gegen den Staatschef am 15. August gesprochen, die internationalen Wahlbeobachter konnten dies jedoch nicht bestätigen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.