"Bild" und Weltbild bringen "Volksbibel" auf den Markt

5. November 2004, 13:34
posten

Diekmann: "Mit der Volksbibel wollen wir zeigen, welche Aktualität die Texte auch für unser Leben haben"

Die "Bild"-Zeitung und die Augsburger Verlagsgruppe Weltbild bringen gemeinsam das "Buch der Bücher" auf den Markt. "Mit der Volksbibel wollen wir neugierig machen auf dieses großartige Buch und zeigen, welche Aktualität die Texte auch für unser Leben haben", meinte "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann am Freitag. Dass Bibel und "Bild" zusammengehen, sei nur auf den ersten Blick erstaunlich: "Denn auch "Bild" zeigt jeden Tag die guten und fröhlichen wie die dunklen und traurigen Seiten des Lebens".

Der Verkauf des über tausend Seiten starken Buches (9,95 Euro) startet mit einer Auflage von 250 000 Exemplaren am 15. November. Der 2,5 Kilogramm schwere Band ist illustriert mit 24 Werken Alter Meister wie Albrecht Dürer, Michelangelo und Lukas Cranach. Die Volksbibel steht unter einem gemeinsamen Geleitwort des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Wolfgang Huber, und Diekmanns. (APA/dpa)

Share if you care.