Elektro-Armband für Gewalttäter

6. Dezember 2004, 13:14
posten

Spanien: Sozialistische Regierung führt Teilüberwachung von verurteilten Ehemännern ein

Madrid - Spanische Männer, die wegen Gewalttaten gegen ihre Ehefrau verurteilt worden sind, müssen künftig zur Überwachung ein elektronisches Armband tragen. Als erste Region stellte Madrid am Montag das neue Schutzsystem vor. Demnach sollen die betroffenen Frauen ein Handy-artiges Gerät bekommen, das ihnen signalisiert, wenn ihr Mann sich ihnen in einem Umkreis von 500 Metern nähert. Zugleich wird automatisch die Polizei alarmiert. Der Mann muss ein neonfarbenes Band tragen, das Alarm auslöst, sobald der Träger es abnimmt oder es beschädigt.

Kampf gegen häusliche Gewalt

Die Regierung unter dem Sozialisten Jose Luis Rodriguez Zapatero hat den Kampf gegen häusliche Gewalt zu einer ihrer Prioritäten erklärt. Seit Beginn des Jahres wurden in Spanien 83 Frauen von männlichen Familienangehörigen getötet; 55 Morde gingen auf das Konto des Ehemannes. Einer Statistik vom Juni zufolge gelten rund 10.000 Frauen als gefährdet. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Nähern sich verurteilte Gewalttäter künftig näher als 500 Meter an ihr ehemaliges Opfer, wird automatisch die Polizei verständigt.
Share if you care.