Programmeinkäufer August Rinner verlässt RTL

29. Dezember 2004, 13:50
posten

Der Österreicher war rund drei Jahren als Chef des Lizenzhandels tätig - Dirk Schweitzer folgt nach

August Rinner (61), Leiter des Bereichs Programmeinkauf bei RTL, verlässt den Privatsender. Dies teilte RTL am Montag in einer Aussendung mit. Rinner werde dem Unternehmen nach seinem Ausscheiden aber weiter als Berater zur Verfügung stehen. Der Österreicher war 2002 vom ORF zu RTL gewechselt.

"August Rinner hat RTL über Jahre hinweg mit seinen exzellenten Kontakten in Hollywood Spielfilmhighlights wie 'Herr der Ringe: Die Gefährten' und 'Harry Potter: Der Stein der Weisen' sowie den aktuellen James Bond 'Stirb an einem anderen Tag' gesichert", sagte RTL-Chef Gerhard Zeiler. Er zieht sich mit 1. November 2004 von der Spitze des Privatsender zurück und will sich auf seine Funktion als Konzernchef der RTL Group in Luxemburg konzentrieren.

Dirk Schweitzer folgt Rinner nach

August Rinner stand seit Anfang 2002 dem Bereich Program Acquisitions & Sales bei RTL Television vor. Davor war er seit 1970 in verschiedenen Funktionen für den ORF in Wien tätig, seit 1986 als Leiter im Programmbereich und zuletzt als Hauptabteilungsleiter Film und Serien. Sein Nachfolger wird nun Dirk Schweitzer (40), bisher Vorsitzender der Geschäftsführung von RTL Creation, das für RTL und andere Unternehmen der deutschen RTL-Gruppe für die Dienstleistungen im Bereich Marketing, Promotion und Design verantwortlich zeichnet. Dort tritt Michael Hajek (43), bisher Co-Geschäftsführer, seine Nachfolge an. Hajek kann ebenfalls auf eine ORF-Vergangenheit zurückblicken, war er doch bis 1999 Kreativ-Direktor des Öffentlich-Rechtlichen. (APA)

  • August Rinner
    foto: orf/friess

    August Rinner

Share if you care.