Feiertagslaunisch

25. Oktober 2004, 22:52
1 Posting

Am Vorabend des Nationalfeiertags wird in der Fluc Mensa gezeigt, wie man auch abseits rot-weiß-roter Identitätskonstruktionen feiern kann + Radio-Tipp

"Was gibt's denn da zu feiern?", fragt das unabhängige Monats-Magazin Malmoe (für alltagsbegleitende Maßnahmen), in ihrer jüngsten Aussendung und schlägt für den Vorabend des morgigen Nationalfeiertags eine Feier unter dem Motto "Do-it-yourself-Schaumparty statt Patriotismus" vor. Neben live Sound von Nin Com Poop stehen Vina Yun, Max Freudenschuss und das DJ Team von Euroranch an den Turntables, optisch gekrönt wird das Ganze von antipatriotischen Visuals von Alpengluehen by Louis Dijon und Ni (SENF) sowie Live-Zeichmen mit Elffriede.

Vorsorge gegen ein ganzes Jahr Heimat-Feiern

Dieses Fest soll nur der Anfangspunkt einer breiten Palette von politischen und kulturellen Veranstaltungen sowie Publikationen, sein, die "dieser Jubiläumsmaschine entgegen gesetzt werden soll". Mit dem Jubiläumsjahr 2005 - 60 Jahre Befreiung, 50 Jahre Staatsvertrag sowie Neutralität und 10 Jahre EU-Mitgliedschaft - drohe "ein neuerlicher Schub an Geschichtsverzerrung und Chauvinismus, an Opfermythen und diversen rot-weiß-roten Identitätskonstruktionen". Als Impulsgeber möglicher Initiativen und Aktionen sieht sich die offene Plattform "www.oesterreich-2005.at", die sich seit vergangenem Wochenende unter dem Leitspruch "Das Vorsorge-Paket gegen ein Jahr Heimat-Feiern" nicht nur der interessierten österreichischen Öffentlichkeit präsentiert.

"Warum jubilieren?"

"Österreich-2005" mahnt an, bereits das 70-jährige Jubiläum des Februar 1934 in diesem Jahr habe gezeigt, dass eben keine "umfangreiche Debatte über den Austrofaschismus und seine Kontinuitäten bis in die Gegenwart" geführt wurde. Vielmehr wurde "der Diskurs in Politik, Medien und Gesellschaft nach rechts verschoben".

"Warum jubilieren?", fragt daher auch die heutige Ausgabe des WUK Radios (16:30 Uhr) mit Sabine Sonnenschein auf Radio Orange (Frequenz 94.0) und reflektiert die Thematik der verschiedenen Jubiläen mit den Live-Gästen Karin Liebhart (Politologin, Gesellschaft f. polit. Aufklärung) und Martin Wassermair (Public Netbase, Sprecher der IG Kultur Österreich). (kafe)

Montag, 25.10., 21 Uhr
Fluc Mensa
Praterstern (bei der Fahrradunterfuehrung)
Maut: 4,- Euro

Link

euroranch.sil.at/klub

"www.oesterreich-2005.at"
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.