Europaminister: Türkei muss Zypern anerkennen

3. Dezember 2004, 16:46
147 Postings

Denis MacShane besucht Nikosia - Aufnahme von Gesprächen mit Ankara sollen mit Bedingungen verknüpft werden

Nikosia - Ein EU-Beitritt der Türkei sei "rechtlich unmöglich", wenn Ankara der Republik Zypern weiter die Anerkennung verweigere, erklärte der britische Europaministerin Denis MacShane am Freitag in Nikosia. "Die Türkei kann nicht Mitglied der Europäischen Union werden, solange sie eines der Mitgliedsländer nicht anerkennt. Das ist rechtlich ein Ding der Unmöglichkeit", sagte er. Gleichzeitig sprach sich der Minister dagegen aus, an die Aufnahme von Gesprächen mit Ankara Bedingungen zu knüpfen.

Zusicherung

Die britische Regierung trete dafür ein, der Türkei im Dezember die Zusicherung zu geben, dass die 25 EU-Regierungen den Bericht der Kommission über die türkische Kandidatur akzeptieren. "Verhandlungen sollten dann ohne Verzögerung beginnen", betonte MacShane, der mit griechisch- und türkisch-zypriotischen Politikern konferierte. Der zypriotische Staatspräsident Tassos Papadopoulos hatte erklärt, seine Regierung werde die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Türkei nicht blockieren, wenn diese die Republik Zypern anerkenne. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der britische Europaminister Denis MacShane.

Share if you care.