England: Arsenals Rekordserie gebrochen

25. Oktober 2004, 14:39
16 Postings

Ein umstrittener Elfer entschied die Partie in Old Trafford zu gunsten von Manchester United - Rooney an beiden Toren beteiligt

Manchester - Manchester United hat am Sonntag im Spitzenspiel der englischen Fußball-Premier League die Rekordserie von Meister Arsenal beendet. Die Londoner, die zuvor 49 Ligaspiele in Serie ohne Niederlage geblieben waren, unterlagen beim Erzrivalen mit 0:2 (0:0). Im Zentrum des Interesses stand wieder einmal Sturmtank Wayne Rooney, der seinen 19. Geburtstag mit dem entscheidenden Treffer in der Nachspielzeit feierte. In der 73. Minute brachte Ruud van Nistelrooy ManU mit einem fragwürdigen Elfer nach Foul von Sol Campbell an Rooney auf die Siegerstraße.

Spiel der Emotionen

Nach einer spielerisch schwachen, von vielen Emotionen geprägten Partie deutete alles auf ein torloses Remis hin, ehe Rooney im Strafraum der "Gunners" über das Bein Campbells fiel. Der umstrittene Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Riley löste heftige, aber ungehörte Proteste von Seiten der Arsenal-Spieler aus. Van Nistelrooy, der noch in der Vorsaison, als Arsenal später ungeschlagen Meister wurde, beim 0:0 am 21. September 2003 in der Nachspielzeit einen Strafstoß an die Latte gesetzt hatte, ließ Lehmann keine Chance. Arsenal setzte danach alles auf eine Karte und wurde mit dem 2:0 aus einem Konter durch Wunderknabe Rooney, der einen Idealpass von Smith verwertete, bestraft.

Vorsprung auf Chelsea geschmolzen

Die Londoner bezogen damit die erste Niederlage seit dem 4. Mai 2003, als man im Meisterschaftsfinale zu Hause Leeds United mit 2:3 unterlegen war und ManU damit den Weg zum Titel geebnet hatte. Außerdem schmolz der Vorsprung von Tabellenführer Arsenal auf Lokalrivale Chelsea, der schon am Samstag einen ungefährdeten 4:0-Sieg über die Blackburn Rovers gefeiert hatte, durch die Niederlage im Old Trafford auf zwei Punkte. Rooneys Ex-Klub Everton, für den der damals 16-Jährige schon einmal den entscheidenden Treffer gegen Arsenal erzielt hatte, sicherte mit einem 3:2-Sieg bei Norwich City Rang drei.

Uniteds Stadtrivale Manchester City bezog währenddessen in Newcastle eine knappe 3:4-Niederlage, die der Waliser Craig Bellamy in der 89. Minute mit dem entscheidenden Treffer besiegelte. Für City traf Neo-Nationalspieler Shawn Wright-Phillips, Adoptiv-Sohn der Arsenal-Legende Ian Wright, im Doppelpack. (APA)

ENGLAND (10. Runde):

Samstag:

  • Aston Villa - FC Fulham 2:0
  • FC Chelsea - Blackburn Rovers 4:0
  • Crystal Palace - West Bromwich Albion 3:0
  • Norwich City - FC Everton 2:3
  • Tottenham Hotspur - Bolton Wanderers 1:2
  • FC Liverpool - Charlton Athletic 2:0

    Sonntag:

  • Southampton - Birmingham City 0:0
  • Manchester United - Arsenal 2:0
  • Newcastle United - Manchester City 4:3
  • Middlesbrough - Portsmouth 1:1
    • So schön kann Tore schießen gegen Arsenal sein: Van Nistelrooy und Rooney.

      So schön kann Tore schießen gegen Arsenal sein: Van Nistelrooy und Rooney.

    Share if you care.